kultur datenbank

Suche

Ein Projekt von:

VERANSTALTUNGEN KULTURSCHAFFENDE EINRICHTUNGEN VIDEOTHEK DIE KULTURDATENBANK DAS NETZWERK GO MOBILE DATENSCHUTZ HOME
PARTNER NEWS
Industriekultur in NRW
Orte, Veranstaltungen, Links und jetzt neu: die Industriegeschichte der Regionen weiter
 
Filmliste
#
66 Seasons
A
Adire - Indigo Textiles amongst the YorubaAids Aufklärungs Spot KurzfassungAKINI Trinidad Karneval Moko Jumbies Soca Calypso TobagoAlexander / AleksandrsAlte Reklame - Die schönsten Emailschilder und WerbefigurenAltenheimAmphitryon (Trailer)ANOTHER GLORIOUS DAY/ TrailerAntonia lässt sich Ohrlöcher schiessen (Antonia gets her ears pierced)ASIA MINOR OVER AGAINATEMZUGATHENEAuf der Suche nach noch nie gehörten Klängen
B
Bad Bill - The GatheringBahn unterm HammerBallspielBANQUET OF THE DEAD (The)Berlin Kulturforum Time Fades video installation by Philipp GeistBIRTHDAY PARTYBorn To FlyBucharest Fleeting Figures video installation by Philipp GeistBörsenbahn gestoppt?
C
CAPE TALENT / CAPE TALKChildren of Their Own Land / Savas zemes bērniCOOBER PEDY: WHITE MAN IN THE HOLEcube Pusher
D
D.S. Baldajev - Zeichner des GULagDas blaue Gold im Garten EdenDas kann's noch nicht gewesen sein...Das klingende Sonntagsrätsel - von Hans Rosenthal zu Christian BienertDas Tabu der FreiheitDas Vermächtnis des Jens KlipperDAVID GEGEN GOLIATHDavid Lynchs Dumbland / Does That Hurt You?Dein Kuss von göttlicher Natur - Vision eines FilmprojektesDer A-380Der Agrar RebellDER BOXPRINZDer eiserne BulldogDer Heinz vom FilmDER JUNGE DER VOM HIMMEL FIELDer Mesner und die DreigroschenoperDer StörenfriedDer Tod des Pero RadakovicDER TOD IST EIN WUNDERBARES ERLEBNISDeutscher VerkehrDie Auschwitz-Dialoge (Polen/Deutschland)DIE ENDLOSE QUELLE: SOLARENERGIEDie KandidatinDIE KARAWANE DER TUWINERDie Kinder des Cirque BouffonDie Kunst der FugeDie Kunst der Verführung - Das Akkordeon von Teodoro AnzellottiDie Leiden des jungen Werthers (Trailer)DIE NEUE POWER - Erneuerbare Energien in EuropaDie PARTEI mit Martin SonnebornDie PassionDIE STUNDENEICHEDIE WASSERMEISTERDie Zeit in meinen AugenDiktatoren in GundelfingenDomenicaDu bist mein Afrika
E
EARTHQUAKEEINE REISE NACH CUBAEINE TUWINISCHE REISEErna Weißenborn - Eine Frau schreibt ihren WegEu cand vreau sa fluier, fluiereXtaze - das eXperiment mit dem Glück
F
FIGHTING THE FIRESFilm About Films / Filma par filmāmFinn & TomFräulein Stinnes: Mit dem Auto um die Welt 1927-29Frank Ned & Busy LizzieFreiheit in die Welt
G
GALERAGEDANKEN WIE ZÜNDSTOFFGERMAN SOLDIERS IN ATHENS (8mm mute)Gewürzpredigt für Pfeffersäcke, Performance von Lili Fischer in St. Petri zu LübeckGIFTIG, ÄTZEND, EXPLOSIV!GOD IS NO SOPRANOGREEN LINESGrüne Türen in HetzeldorfGünter Wallraff - Ganz Unten
H
Hamlet - This Is Your FamilyHauptsache gemütlich - Deutsche WohnzimmerHeimatkunde - Eine Expedition in die Zone mit Martin SonnebornHeimliche BlickeHelmut Lachenmann und Wolfgang Rihm im Gespräch (10 Jahre später)HERCULES, ACHELOOS AND MY GRANNYHere We ComeHEUTE MINISTER, MORGEN BANKIERHinter diesen MauernHipHop-A Tale From The HoodHITLERS OstwallHOUSE OF CAIN (The)Hubert Burda - Zwischen Rebellion und PflichtHUNGERSTREIK IN DUISBURGHÖLLE IM BERG
I
''IM GRUNDE BIN ICH EIN AUS LAUTER ZWEIFELN BESTEHENDER GLÄUBIGER MENSCH''Ich bin kein wildes Mädchen mehrIch muss dir was sagenIhn gibt's nur einmal - Artur BraunerINS HERZ DER ZUKUNFT
J
James Krüss oder Die Suche nach den glücklichen InselnJohn Heartfield FotomonteurJonusas - Himmel und Hölle sind meinJordi Savall - Die Stimmen der GambeJordi Savall Familie & Freunde in concert
K
Kabale und LiebeKalinovski SquareKARIN WIECKHORST, FOTOGRAFIN AUS LEIPZIGKEHRAUS, wiederKEHREIN, KEHRAUSKlaus Groth - Ein Dichterleben
L
Lawine - Leben und Sterben des Werner KoenigLIGURIA LOVESTORYLOG BOOKS: GEORGE SEFERISLux et Umbra
M
''Myschink'' / andi teichmann music video by Philipp GeistMünchner FreiheitMein Herz zerreisstMein Traum, meine Liebe, meine HoffnungMentirasMister & Missis.SippiMorgenstimmungMs. Senior SweetheartMusterdorf mein MusterdorfMY CRETAN LEMON TREE
N
Nachlese mit Vilém und Edith Flusser, Teil 1Nachlese mit Vilém und Edith Flusser, Teil 2Nierenleiden, chronisch // Beatrix Hartmann: Hart im Nehmen.
P
PAINTING (The)Pater nosterPATRISPhoto: Inta Ruka. Portraits of People at Home / Foto: Inta Ruka. Cilvēku portreti savās mājās
R
rauten traurigRegina BluesRESURFACERussenbus
S
''seeblick'' #1''seeblick'' #2Sammeln, ErinnernSauna TangoSchwungrädersmall fishSneaker StoriesSolarTaxiSounds of the Seas - A science detective story.Spielzeug Zauber - Kleine WeltenStärker als die AngstStark ohne Gewalt
T
TaubblindThe Book of LeninsThe BoxThe CrossroadTHE DEADBROTHERS - Death is not the endthe happy tale of the missed auditionThe Keys To ParadiseThe Life and Other Building YardsThe Queen's Courtyard (English Subtitles)THE ROAD TO NODThis Way of Life - Neuseeland so leben wirTintenherz (Trailer)Tote ErnteTrakehnen wieder deutsch?Trickfilm-Fieber - Der Zeichentrick-Pionier Gerhard FieberTRIUMPH OVER TIMETRUPPENSPIELERTräume von Freiheit und GleichheitTschernobyl
U
Uma TrailerUP & DANCINGUtes Lesung Raumzeitlegende
V
Vergessen Sie'sVier helle KöpfeVIER WÄNDE ( Trailer)VOODOO RHYTHM - The Gospel of primitive Rock `n´ Roll
W
Wachsam Tag und NachtWas ist Improvisation?Wasser unterm HammerWasserkrieg in SpanienWelche Farbe hat das Nichts?Wenn die Zahnräder Menschen sind - György Ligeti´s KlavierkonzertWHAT TIME IS IT?Wild, Wild BeachWo ist Erkan Deriduk?Wollis PARADIES Trailer zum Film
Y
Yaptik-HasseYou`re Sexy When You`re Sad / Man pat?k ka meitene skumst
Z
ZeitRaum - 1. Film Kurzfassung (short)ZENSUR, GEFÄNGNIS, FOLTERZOWNIR - RADICAL MANZUG UM ZUG - Budapest 1944Zwielicht
[e]

filmkultur

In einer Kooperation mit dem Projekt ONLINEFILM bieten wir den Mitgliedern der Kulturserver-Netzwerke die Möglichkeit Filme und Clips zu präsentieren. Eine Auswahl zeigen wir in der Videothek des Kulturportals. Alle Filme eines Kulturschaffenden kann man auf seiner Webvistenkarte sehen. Schreiben Sie an redaktion@kulturserver.de um weitere Informationen zu erhalten, wenn Sie Ihre Filme auch hier anbieten möchten.

 

Die Auschwitz-Dialoge (Polen/Deutschland)
Regie: Marian Ehret 
V poljskem mestu Auschwitz se dogaja bizarni spominski konflikt med Poljaki in židi. Vsakdo pozna koncentracijsko in uničevalno taborišče Auschwitz. Ampak ste vedeli, da obstaja tudi poljsko mestece Oœwiêcim, po nemško Auschwitz? Mlada filmska ekipa se poda v mesto, kjer se odvija bizarni konflikt med poljskim in židovskim spominom na holokavst. Pri tem se znajde ekipa ujeta med obema frontama.
mehr
Der Tod des Pero Radakovic
Regie: Andreas Dirr 
Als niemand mehr an einen politischen Wechsel in Jugoslawien glauben wollte, trafen sich, ein Jahr nach der Nato -Bombardierung Belgrads und nach fast zehn Jahren Bürgerkrieg in Jugoslawien- deutsche und serbische Schauspielstudenten um in beiden Ländern gemeinsam ein Theaterstück zu erarbeiten. Der Film erzählt nur an O-Tönen entlang, die Geschichte der neun jungen Leute bis zur Premiere. Sie schildern ihre Erlebnisse in Serbien und Deutschland, erzählen von unerwarteter Ferienidylle in Montenegro, von Nato Bomben und Uni Klausuren, der Hoffnung auf eine politische Wende und natürlich, der Bühne als Kriegsschauplatz. Alles unter dem Zeichen, der emporgehoben Hände des Fußballers Pero Radakovic. Eine Geste der Kapitulation, und gleichzeitig des Sieges.
mehr
PAINTING (The)
Regie: Katerina Patroni 
Kimmo Timonen is a Finnish artist, living in an old farm house surrounded by forests and lakes. Kimmo is painting.He challenges the painting by molesting it, he appeases it, tries to make it collaborate. He takes the painting to have a swim, to a campfire, to the nature. He paints the painting and himself with the same clay. He uses leaves of plants, kitchen paper, beetroot and oil paints.The film depicts the process of painting. It is not burdened by explanations, interviews, talking heads or voice over. It is about the work itself. The process is followed closely and intensively. Painting, nature and the film itself merge together making a unified whole. "The brilliant Painting by Katerina Patroni; a multi-layered visual performance, perhaps the best ever made in Greece ; aesthetics being the ultimate artistic factor." (Demetres Charitos, ANTI MAGAZINE) "The GFF award for best Greek Film was given to Katerina Patroni for her film The Painting for its depiction, in a unique personal style and through the superb use of cinematic language, of a painter’s love affair with the natural environment, from which he draws his raw materials and whose many elements he braves not for the purpose of gain but of transforming them into the material of artistic expression." (news.in.gr) [In Finnish, with English subtitles]
mehr
Mein Traum, meine Liebe, meine Hoffnung
Regie: Martina Fluck 
1911 kommt Eva Sandberg als Tochter eines jüdischen Arztes in Breslau zur Welt und wächst in Bad Landeck, einem schlesischen Ort im heutigen Polen, auf. Als Kind hat sie einen Traum: Einmal wird der Kaiser von China um ihre Hand bitten. Nach einem Fotografiestudium in München und einem Aufenthalt in Stockholm reist sie 1934 in die geheimnisvolle, unbekannte Sowjetunion, wo sie ihrer großen Liebe, dem chinesischen Schriftsteller Emi Siao, begegnet. Nicht ohne Angst folgt Eva ihrem Mann nach China. Verwirrende Lebensstationen für ein Mädchen aus bürgerlichem Haus folgen: Die Höhlen von Yan‘an Mao Zedongs Hauptquartier Anfang der 40er Jahre. Ein erbärmliches Leben in Kasachstan von 1944-49 ohne Emi. Dann das Wiedersehen in Moskau. Es folgen glückliche Jahre in Peking. Eva arbeitet als Fotografin, macht Filme und hat Erfolg. Eines Tages steht in Peking ein Gärtner vor ihr, bescheiden und demütig. Es ist Pu Yi, der letzte Kaiser von China. Während der Kulturrevolution werden Eva und Emi Siao im Beisein ihrer Kinder unter Spionageverdacht verhaftet und verbringen sieben Jahre in Einzelhaft. Emi erholt sich nach der Entlassung nicht mehr und stirbt 1983 nach langer Krankheit. Eva Siao lebt heute in Peking.
mehr
Fräulein Stinnes: Mit dem Auto um die Welt 1927-29
Regie: Gabriele R& 
Die älteste Tochter des deutschen Großindustriellen Hugo Stinnes, begann nach dem Tod ihres Vaters 1924 eine Rennfahrer-Karriere. Sie wurde die erfolgreichste Rennfahrerin Europas und gewann eine Rallye quer durch Rußland. Das brachte sie auf die Idee einer Autofahrt rund um den Erdball - eine Expedition, die bis dahin noch niemand gewagt hatte. Einen schwedischen Kameramann nahm sie mit: Carl-Axel Söderström, den sie nach der langen Reise heiratete. Eine einzige Kopie ihres Films "Im Auto durch zwei Welten" blieb erhalten. 1979 hörte ich von der nahezu vergessenen Expedition und traf Clärenore in Hamburg. Die Kopie brachte sie in einer Reisetasche mit, wir retteten den alten Nitrofilm. Sie kommentierte ihn noch einmal neu für unsere gemeinsame Dokumentation "Die Frau, die um die Welt fuhr". Daraus zeige ich Ausschnitte - zusammen mit einem langen Kamera-Interview, das Clärenore wenige Jahre vor ihrem Tod uns gab. Michael Kuball
mehr
Dein Kuss von göttlicher Natur - Vision eines Filmprojektes
Regie: Uli Aumüller 
800 years after the first performance of the first four-voiced vocal composition in European music history, inpetto filmproduktion, in collaboration with ARTHAUS - DVD-Vertrieb and digital images, celebrates the composer Perotinus Magnus. The result is a DVD edition, which will set standards for some time to come, and will serve as work of reference not just for Perotinus Magnus, the father of European polyphonic composition, but also for a contemporary approach to medieval thought in general and its significance to this day. The edition contains three films in one; three films with three different foci, three films that are like a triptych, where theme and aesthetics combine to form a higher unity. The film "Die Vision eines Filmprojektes" (The vision of a film project) forms the second part of this trilogy. Two years before the start of shooting, author and director Uli Aumüller explained the idea behind his unusual film in the form of a virtual interview - with reversed roles: the voice of the director asks the questions, the voice of congenial speaker Ulrich answers. A year and a half after the end of shooting, this "audio play", originally produced to find sponsors, was made visual using the project's film materials. It is an (at least) two-voiced fugue between sound and image, between verbal imagination and pictorial design, whose oscillation has yet to find its match in German film production. (Cutting time was 45 days - you can see it, you can hear it!)
mehr
Antonia lässt sich Ohrlöcher schiessen (Antonia gets her ears pierced)
Regie: Uli Aumüller 
Antonia will gerne richtige Ohrringe tragen doch Ihr Freund meint die Löcher würden ins Ohr geschossen. Da sollte man sich doch vorher erst einmal genau informieren, bevor man sich da ranwagt...
mehr
Der A-380
Regie: Dr. Maria B& 
Pedro ist spanischer Qualitätsingenieur, der in Hamburg das Zusammenfügen des spanischen Hecks mit der deutschen Rumpfsektion kontrolliert. Pedro findet die Deutschen und ihre Kultur kompliziert. Jörg ist Elektriker und arbeitet in Hamburg, zeitweilig in Toulouse. Seine Freundin hat Probleme mit dem Pendeldasein. Der Franzose Martial bearbeitet die Fenster des Cockpits und führt eine Familientradition fort. Sein Vater arbeitete schon bei Airbus in Saint Nazaire. Ken ist englischer Teamleader und verantwortlich für die Elektrik an britischen Flügelsektionen. Er ist Pendler zwischen Brougthon und Toulouse, aber auch Vater, Großvater und leidenschaftlicher Motobike-Fahrer. Ingo repräsentiert eine mehr als 30jährige deutsch-französische Airbus-Geschichte. Denn er ist mit der Gründung des europäischen Unternehmens Airbus nach Toulouse gekommen, ist Flugzeugingenieur und Belegschaftsvertreter für die Deutschen in Toulouse. Er ist „der Deutsche für die Franzosen“, aber „der Franzose für die Deutschen“. So wie die Airbusbauer europaweit nach Toulouse zur Endfertigung des Riesen reisen, gelangen die Flugzeugteile des A380 auf verschiedenen Wegen in die dortige Endmontagehalle. Die Zuschauer erleben den gigantischen Transportaufwand, die Gigantonomie der Produktionshallen, der Transportmittel und der Einzelteile und schließlich das allmähliche Zusammenfügen der Flugzeugteile zum Riesenairbus. 58 Minuten, Deutschland 2006, HD cam, 16:9, ___________________________________________________________ Eine Koproduktion der Kern TV mit dem ZDF in Zusammenarbeit mit ARTE, gefördert von der Hamburger und Hessischen Filmförderung, 2006
mehr
Nachlese mit Vilém und Edith Flusser, Teil 1
Regie: Christian M. Doermer 
"Ein provokanter, faszinierender und emphatischer Denker, der auch im Widerspruch die intellektuelle Auseinandersetzung mit unserer Gegenwart nachhaltig geprägt hat." Florian Rötzer in der Süddeutschen Zeitung. Vilém Flusser (1920 - 1991) hat sich im Oktober 1990 vor der Kamera umfassend geäussert. Seine Witwe, Edith Flusser, ergänzt das Bild von Vilém Flusser (in New York 2004) "Ich kenne keinen Menschen, der nicht Philosoph ist - jeder Mensch wundert sich" (Vilém Flusser)
mehr
Börsenbahn gestoppt?
Regie: Herdolor Lorenz 
http://www.bahn-unterm-hammer.de Börsenbahn gestoppt? Signale zur Privatisierung weiter auf GRÜN ! Ein Film von Herdolor Lorenz unter Mitwirkung von Klaus Ihlau, Dr. Winfried Wolf, Rolf Becker und Hans-Gerd Öfinger, Länge 19 Min. Eine Kernfilm Produktion 2008 Deutsche Medien erwecken überwiegend den Eindruck, das „Bahnprivatisierungs-Projekt“ der großen Koalition sei mit dem SPD-Parteitag Ende Oktober 2007 gescheitert. Schön wär’s! Tatsächlich war die Stimmung auf dem Parteitag eindeutig gegen den Börsengang der Bahn. Der Parteivorsitzende Kurt Beck musste sogar versprechen, ohne neuen Parteitag werde die SPD keiner Privatisierung zustimmen außer einer mit Volksaktien. Am Ende der Versammlung resümiert aber Verkehrsminister Tiefensee: „Was viele übersehen: Wir haben es geschafft, mit der Vorzugsaktie die Tür zur Teilprivatisierung offen zu halten.“ Der Film zeigt, wie es zu der privatisierungsfeindlichen Haltung auf dem Parteitag kam und wie dann Tiefensee & Steinbrück schon kurz nach dem Parteitag das sog. „Holding-Modell“ lancieren: Eine „Privatisierung auf Umwegen“, bei der die Bahn in Fahrweg und Transport aufgespalten und der Bahnbetrieb privatisiert werden soll. Der Clou: Es kann ganz ohne Gesetz umgesetzt werden, ohne Bundestag und ohne neuen SPD-Parteitag. Was wird da aus Kurt Beck und seinem Versprechen? _________________________________________________________________________________ http://www.bahn-unterm-hammer.de film@bahn-fuer-alle.de
mehr